Ricarda Essrich

Parteien einigen sich auf Zeitplan für Neubau der Storstrømbrücke

5. Juli 2016 | (0) Kommentare

Der dänische Branchenverband Dansk Byggeri äußert seine Zufriedenheit darüber, dass voraussichtlich 2022 eine neue Storstrømbrücke fertiggestellt sein wird.

Die Fertigstellung der Brücke wurde auf 2022 vorgezogen, der Bau soll schon 2017 beginnen. So wurde es zwischen der Regierung, den Sozialdemokraten, der Dänischen Volkspartei, der Einheitsliste, der Liberalen Allianz, den Radikalen, der Sozialistischen Volkspartei und den Konservativen beschlossen. Finanziert werden soll das Projekt aus einem Investitionspool für Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs.

„Dieser Vergleich hat Lob verdient. Für die Wirtschaft und die Bürger in Lolland-Falster und auch für die dänischen Bau- und Verkehrswegebaubranche sind das gute Nachrichten. Langfristig ist die Brücke eine notwendige Voraussetzung für die Fehmarnbelt-Querung, doch vor allem ist die Entscheidung hier und heute ein Versprechen für die Regionen Lolland-Falster und Südseeland‟, sagte der Vorsitzende von Dansk Byggeri, Lars Storr-Hansen und ergänzt: „Derzeit sieht es so aus, als würde die Brücke so schnell, wie es physisch und demokratisch möglich ist, fertiggestellt.‟

Quelle: Dagens Byggeri

Nächster Eintrag: Stadt Kopenhagen erhält European Prize for Urban Public Space

Vorheriger Eintrag: Erste elektrifizierte Straße Schwedens eingeweiht



Copyright 2018 Ricarda Essrich. All Rights Reserved