Ricarda Essrich

Einträge der Kategorie "Brancheninformationen":


Die Aussichten in der skandinavischen Baubranche sind positiv. In Norwegen, Schweden und Dänemark werden öffentliche Mittel in Millionenhöhe für Bauvorhaben zur Verfügung gestellt. Schweden erwartet einen Zuwachs an Bauinvestitionen um 1 %, Norwegen sieht einem stabilen Wachstum ins-gesamt entgegen, und auch in Dänemark sorgt die öffentliche Hand als Auftraggeber trotz einer anhaltenden Flaute im Wohnungsbau für vorsichtig optimistische Prognosen. Dies betrifft Verkehrs- und Energie-Infrastruk-turprojekte, Sozialbau und Energiesanierung sowie die Neuerschließung ehemals industriell genutzter Stadtviertel für den Wohnungsbau. Doch die einheimischen Bauunternehmen können den Bedarf nicht alleine abdecken. Hier bietet sich deutschen Baufirmen ein vielversprechender Markt.

Trafikverket: Ohne ausländische Unternehmen geht es nicht

16. November 2017 | (0) Kommentare
Trafikverket: Ohne ausländische Unternehmen geht es nicht

Derzeit werden etwa 10 Prozent der Neubauprojekte der schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket von ausländischen Unternehmen ausgeführt. Beim Großprojekt der Stockholmer Umfahrung stehen sie sogar für 70 % der Verträge. Stefan Engdahl, Vorsitzender des Verbands Byggherrarna und Leiter des Bereichs Planung bei Trafikverket, ist der Ansicht, dass auch andere Bauherren wie Trafikverket vorgehen sollten. „Ich denke, dass man in allen Sektoren ausländische Unternehmer hinzuziehen kann.‟

weiterlesen

Jedes zweite Projekt wird als Totalauftrag vergeben

13. November 2017 | (0) Kommentare
Jedes zweite Projekt wird als Totalauftrag vergeben

Das Marktforschungsunternehmen Byggefakta hat seinen Trend-Bericht für den Bausektor Dänemarks nach dem dritten Quartal 2017 veröffentlicht. Insgesamt wurden in diesem Jahr bisher Bauprojekte im Gesamtwert von 80 Mrd. DKK (10,75 Mrd. EUR) gestartet. Auffällig ist: Jedes zweite Projekt wird im Rahmen eines Totalauftrags ausgeführt.

Besonders das dritte Quartal war für den Bereich Industriebau sehr erfolgreich. Aber auch alle anderen Hauptbereich in der Branche haben sich von Juli bis… weiterlesen

Technische Vorschriften auf Englisch erschienen

6. November 2017 | (0) Kommentare

Wer in norwegischen Bauprojekten aktiv werden möchte, der muss sich an die Vorgaben des Planungs- und Baugesetzes (Plan- og Byggningslov) sowie der technischen Vorschriften TEK17 halten. Um dies gerade ausländischen Akteuren zu erleichtern und somit eine bessere Qualität zu erreichen, hat das Direktoratet for Byggkvalitet (Behörde für Bauqualität) jetzt die technischen Vorschriften in englischer Übersetzung veröffentlicht. Auch Teile des Baugesetzes wurden übersetzt.

Verfügbar sind:

Haushalt 2018: Mehr Geld für Straßenbau, weniger für die Bahn

19. Oktober 2017 | (0) Kommentare

Im neuen norwegischen Haushalt kommt das staatliche Unternehmen Nye Veier, das mit dem Bau und der Instandhaltung der Straßen in Norwegen beauftragt ist, am besten weg. Insgesamt sollen die Investitionen in diesem Bereich um gut 8 Prozent erhöht werden.

Die norwegische Regierung hat ihren Haushaltsentwurf für 2018 vorgestellt. Insgesamt 61 Mrd. NOK (6,5 Mrd. EUR) sollen in den die Projekte des National Transport Plan 2018-2029 fließen.Die Hauptpriorisierung des Verkehrsministeriums liegt in… weiterlesen

Erfolgreiche erste Jahreshälfte für Installationsbranche

10. Oktober 2017 | (0) Kommentare
Erfolgreiche erste Jahreshälfte für Installationsbranche

In der ersten Hälfte des Jahres konnten die dänischen Elektro- und Sanitärinstallateure stabile Umsatzzuwächse verzeichnen. Um das Image dieser Branche bei der dänischen Bevölkerung zu verbessern, hat der Branchenverband TEKNIQ jetzt eine umfangreiche Marketing-Kampagne gestartet.

Die Aktivitäten der Installationsbranche entwickeln sich positiv. Die Umsätze stiegen in diesem Sektor um 3,1 Prozent im Verhältnis zum gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Es ist die gleiche Wachstumsrate wie… weiterlesen

Seite 1 von 24 Seiten  1 2 3 >  Letzte »


Copyright 2017 Ricarda Essrich. All Rights Reserved