Ricarda Essrich

Einträge mit dem Tag "Gleisbau":


Haushalt 2018: Mehr Geld für Straßenbau, weniger für die Bahn

19. Oktober 2017 | (0) Kommentare

Im neuen norwegischen Haushalt kommt das staatliche Unternehmen Nye Veier, das mit dem Bau und der Instandhaltung der Straßen in Norwegen beauftragt ist, am besten weg. Insgesamt sollen die Investitionen in diesem Bereich um gut 8 Prozent erhöht werden.

Die norwegische Regierung hat ihren Haushaltsentwurf für 2018 vorgestellt. Insgesamt 61 Mrd. NOK (6,5 Mrd. EUR) sollen in den die Projekte des National Transport Plan 2018-2029 fließen.Die Hauptpriorisierung des Verkehrsministeriums liegt in… weiterlesen

Gleisbau: 26.500 neu eingebaute Schwellen zerstört

29. September 2017 | (0) Kommentare
Gleisbau: 26.500 neu eingebaute Schwellen zerstört

Ein Schwellenzug mit 11 Wagen, von denen der letzte mit Schwellen voll beladen war, hat im Bahnprojekt Farriseidet-Porsgrunn 26.500 Schwellen zerstört.

Der Zug sollte in Richtung Larvik rückwärts bewegt werden. In der Achse einer der leeren Wagen brachen ein Bolzen und eine Feder, und der Wagen entgleiste. Er wurde mit dem restlichen Zug mitgeschleift, bis der Zugführer feststellte, dass der Schwellenzug zu bremsen begonnen hatte. So heißt es auf der Projektwebsite des norwegischen… weiterlesen

Neue norwegische Gleise werden 2 mm breiter

6. Juni 2017 | (0) Kommentare
Neue norwegische Gleise werden 2 mm breiter

Bei zukünftigen Gleisbau- und Ausbauprojekten werden die Gleise 2 mm breiter gebaut als derzeit. Dies soll u.a. Vibrationen in den Zügen verhindern. Die neue Spurweite beträgt dann 1.437 mm.

„Wir folgen damit den Anforderungen einer internationalen Norm‟, so der leitende Ingenieur bei Bane NOR Frode Teigen. Er erklärte, dies werde die Wahrscheinlichkeit für Instabilität bei hohen Geschwindigkeiten reduzieren, wie sie beispielsweise bei Vibrationen auf der Strecke durch den… weiterlesen

Lieferantentreffen: Bane NOR stellt Projekte für 52 Mrd. NOK vor

19. Mai 2017 | (0) Kommentare
Lieferantentreffen: Bane NOR stellt Projekte für 52 Mrd. NOK vor

Beim Lieferantentreffen der norwegischen Bahnbehörde Bane NOR wurden die wichtigsten Bahnprojekte, die in den kommenden Jahren realisiert werden sollen, vorgestellt. Sie stehen für ein Gesamtvolumen von rund 52 Mrd. NOK.

Der Ausbau des norwegischen Bahnnetzes ist in mehrere Großprojekte gegliedert, deren Umsetzung zum Teil bereits begonnen hat. Die Projekte im östlichen Landesteil sind Bestandteil des sogenannten InterCity-Ausbaus.

InterCity
Insgesamt 270 km neues Doppelgleis (und 25… weiterlesen

Lieferantentreffen von Bane NOR gut besucht

15. Mai 2017 | (0) Kommentare
Lieferantentreffen von Bane NOR gut besucht

Am vergangenen Mittwoch veranstaltete die norwegische Eisenbahnbehörde Bane NOR ein Lieferantentreffen, bei dem die wichtigsten und größten Bahnprojekte, die in den nächsten Jahren in Norwegen realisiert werden sollen, vorgestellt wurden. Auch einige deutsche Unternehmen nahmen an dem Treffen teil.

Ca. 300 Teilnehmer aus 16 Ländern waren nach Oslo gereist, um sich über anstehende Bahnprojekte zu informieren. In mehreren Vorträgen und Videos stellten die Projektmanager von Bane NOR… weiterlesen

Ausschreibung: Beratungsleistungen im Gleisbau

Festlegung von Technischen Standards für den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken

9. Mai 2017 | (0) Kommentare

Die schwedische Verkehrsbehörde Trafikverket plant den Bau neuer Hochgeschwindigkeitsstrecken zwischen Stockholm und Göteborg sowie zwischen Stockholm und Malmö mit dem Ziel, die Kapazitäten im Bahnnetz zu erhöhen und die Reisezeiten zwischen diesen Großstädten zu reduzieren. Die Investitionen soll zur regionalen Entwicklung beitragen und den Zugang zu anderen internationalen Hochgeschwindigkeitsstrecken verbessern.

Die Festlegung von Anforderungen für Planung und Bau der… weiterlesen

Termin: Lieferantenkonferenz zu Bahnprojekten in Norwegen

12. April 2017 | (0) Kommentare

Die zukünftigen Bahnausbauprojekte stehen auf der Agenda, wenn Bane NOR die Branche zur Lieferantenkonferenz in Oslo am 10. und 11. Mai einlädt.

Am ersten Tag sieht das Programm Projektpräsentationen zukünftiger Verträge, Strategien und geplante Meilensteine für die folgenden Projekte vor:

  • Sandbukta-Moss Såstad, Kleverud-Sørli und Venjar-Langset
  • Drammen-Kobbervikdalen und Nykirke-Barkåker
  • Gemeinschaftsprojekt Ringeriksbahn und E16

Der zweiten Tag ist offen gestaltet, mit einem… weiterlesen

Norwegen könnte Eisenbahnkosten durch den Bau von Brückenstrecken halbieren

30. März 2017 | (0) Kommentare
Norwegen könnte Eisenbahnkosten durch den Bau von Brückenstrecken halbieren

Weniger Erdarbeiten, keine Umleitungen oder Straßenumbauten und annähernd wartungsfreie Betongleise würden zu erheblichen Kostenreduzieren bei der norwegischen Bahn führen, wenn man Brückenstrecken bauen würde. Dieser Überzeugung ist der schwedische Experte Per Corshammer und verweist dabei auf andere Länder, wo dieses Konzept schon länger erfolgreich eingesetzt wird.

Bei einem Vortrag beim norwegischen Beratungsunternehmen Rambøll erläuterte er die Vorteile von Bahnstrecken auf Brücken.… weiterlesen

Ausschreibung: Aufrüstung von 52 km Bahnstrecke

8. März 2017 | (0) Kommentare
Ausschreibung: Aufrüstung von 52 km Bahnstrecke

Die Bahnstrecke Åstorp-Hässleholm ist 52 km lang und ein Teil der schwedischen Skånebahn. Um die Geschwindigkeit dort von 130 auf 160 km/h zu erhöhen, soll ab Juli 2017 die Strecke umgebaut werden.

Auf der Strecke zwischen Helsingborg und Hässleholm im südschwedischen Skåne hat der Pendelverkehr in den letzten Jahren stark zugenommen. Zwischen Hässleholm und Åstorp fahren täglich mehr als 100 Züge, was die Strecke zu einem der meistbefahrenen Einfachgleise Südschwedens macht. Es werden… weiterlesen

Ausschreibung: Projektierung und Ausführung von Einzäunungen im Eisenbahnnetz

3. März 2017 | (0) Kommentare

Jedes Jahr kommen im Bereiche der Gleise des staatlichen Eisenbahnnetzes in Schweden etwa 90 Personen ums Leben, 20 werden schwer verletzt. Ein Großteil dieser Vorfälle geschieht, weil sich Unbefugte in den Gleisen aufhalten, um die Gleise zu queren oder um Suizid zu begehen. Um die Anzahl der Verkehrstoten im Eisenbahnverkehr erheblich zu reduzieren, müssen zusätzliche Maßnahmen getroffen werden, um unbefugten Zutritt zu Gleisbereichen zu verhindern.

Nach einer Bestandsaufnahme der… weiterlesen

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 > 


Copyright 2017 Ricarda Essrich. All Rights Reserved